EU Gesetzes-Paket zur Verkehrssicherheit


Die Europäische Kommission will ein Gesetzespaket zur Verkehrssicherheit vorlegen. Der Statistik zufolge verlieren in Europa jährlich rund 25.500 Menschen ihr Leben, etwa 135.000 erleiden schwere Verletzungen. Das Europäische Parlament hat schon mal eine Entschließung erarbeitet, in der es der Kommission eine Art Handlungsanweisung mit auf den Weg gibt.

Danach sollten ehrgeizige und differenzierte Normen für die Direktsicht und den Einsatz von Front-, Seiten- und Rückfahrkameras sowie von Sensoren und Abbiegeassistenten vorgeschrieben werden, heißt es in dem Antrag. Etwa 15 Prozent der Todesfälle in der EU gingen auf Unfälle mit LKW zurück. Die Hersteller und Betreiber von Fahrassistenzsystemen sollten unter anderem den Aktivierungszustand jedes der Fahrerassistenzsysteme für den Fahrer erkennbar machen, bei ausschaltbaren Systemen einen zweistufigen Ausschaltmechanismus vorsehen, bei dem der Fahrer zunächst nur das Warnsignal ausschalten und erst in einem zweiten Vorgang das System selbst deaktivieren kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.